edding AG

Fünf i2m-Studierende und ein Haufen Ideen für edding

Im Herbst 2013 fiel dank der Vermittlung durch Professor Kilian und Professor Hube der Startschuss für das „Praxisprojekt edding“. Wir, eine Gruppe von fünf i2m-Studenten, stellten uns folglich viele Fragen: Was kommt nach dem Stift? Wie kann man sich ausdrücken? Wie werden Farben noch eingesetzt? Welche innovativen Farben könnte die Firma edding aus Ahrensburg noch auf den Markt bringen? Kurzum: Wir dachten „in Tinte“, was auch unser Team-Namen verdeutlichte: Think Ink; kurz: THINK.

Zur Zwischenpräsentation zum Jahresanfang konnten wir Frau Schuhmacher (Director International Brand Management Writing & Marking), Frau Zaluskowski (Unternehmenskommunikation) und Prof. Kilian in sechs verschiedenen Kategorien über 30 konkrete Produktideen vorstellen. Aus diesem bunten Potpourri wurden sieben Produkte ausgewählt, die einer genaueren Ausarbeitung und Analyse unterzogen wurden. Diese Produktvorschläge wurden schließlich Mitte April von uns in Ahrensburg vorgestellt. Zu viel verraten wollen wir nicht, aber halten Sie Ausschau! Wenn edding etwas Neues auf den Markt bringt, ist es gut möglich, dass wir i2m-Studierende unsere Finger mit im Spiel hatten. Das hoffen wir jedenfalls!

Vielen Dank für die Zusammenarbeit und Unterstützung mit und von edding sowie Professor Kilian! Wir freuen uns, durch dieses Projekt ein Teil der edding-Familie geworden zu sein und sind gespannt, welche Früchte unser Projekt trägt!

Die THINK-Gruppe

Bartos Majda, Marcella Mang, Marvin Jahn, Ronja Bürger & Timo Grützner